PINO ZORTEA'S JAZZKARUSSELL

Pino’s Kompositionen gefallen mit melodiöser, manchmal etwas verträumter, lyrisch sanfter Musik, gespielt von einer herausragenden Band, die sich in der Sparsamkeit der Mittel versteht und jedes Stück locker und gelassen erklingen lässt. 

 

Der Name Karussell steht als Symbol für verspielte, kindliche Leichtigkeit, Freude, ein öffentlicher Ort wo Musik spielt und sich die Menschen rundherum versammeln, alles tanzt und sich dreht, und die Akteure rotieren.

Die Band hat bereits über 25 Konzerte in der Schweiz gespielt, unter anderem im Mehrspur (Zürich), im Café Litéraire (Biel), am Street Jazzfestival Schaffhausen, im Keynote Jazz (Zug) und in der Mitte (Basel).

 

Im Mai 2020 veröffentlichte sie ihr erstes Album “Child’s Play”, mit Alexandra Hamburger (Flöte), Joscha Schraff (Klavier), Marton Juhasz (Schlagzeug) und den Gastmusikern Florian Egli (Saxophon) und Philipp Hillebrand (Klarinette).

 

Seit dem Herbst 2020 ist Niculin Janett (Saxophon) festes Mitglied des Projektes, da Alexandra Hamburger nach New York gezogen ist. Im Dezember 2020 veröffentlichte das Quartett zwei Singles mit Video live aus dem Mehrspur. 

 

Niculin Janett - Saxophon

Joscha Schraff - Klavier 

Pino Zortea - Bass

Marton Juhasz - Schlagzeug

 

 

"Da, da spielt das Karussell!" Lachend bleiben die Menschen stehen. "Schön das Karussell wiederzusehen. Wo mag es bloß gestanden haben diese ganze Zeit?" Verspielte Kinder besteigen die Pferde und beginnen zu drehen bis das Lied verstummt, dann dürfen die nächsten aufsitzen. Das Karussell tanzt zur Musik bis tief in die Nacht und irgendwo, ganz woanders stimmt Pino Zortea’s Jazzkarussell einen Konzertabend an.